•  
    Schnelle Lieferung
    3-5 Werktage
     
  •  
    14 Tage Rückgaberecht
    Kostenloser Rückversand
     
  •  
    Europaweite Lieferung
    Versandkostenfrei ab € 30 in DE
     
  •  
    Liebevoll verpackt
    im weißen Stoffbeutel

Hochwertige Babybettausstattung

Fakten zum Thema “wie soll mein Baby schlafen” und zum Schlafplatz

Wohl kaum ein Thema ist werdenden Eltern so omnipräsent wie das Thema “wie soll mein Baby schlafen”. In erster Linie stellt sich die Frage, wie man den Schlafplatz für den Nachwuchs ideal gestaltet, um ein ruhiges und gesundes Schlafklima zu schaffen. Natürlich liegt dies nicht nur im Interesse des Babys. Auch für die Eltern ist es ein Segen, wenn das Baby sich in seinem Bettchen wohlfühlt und Mama und Papa ein paar Stunden Schlaf am Stück gönnt. Hierzu haben wir hier ein paar nteressante Fakten rund um Babys’ Schlaf, sowie einige Tipps und Tricks aus eigener Erfahrung zusammengefasst.

Co-Sleeping oder Beistellbett…

Die erste Frage die man sich häufig stellt: Wo soll das Baby nach der Geburt schlafen? Viele Mütter tendieren aus naheliegenden Gründen dazu, dass Baby mit im eigenen Bettchen schlafen zu lassen. Zum einen ist es für das nächtliche Stillen sehr bequem, zum anderen kommt der enge Kontakt zum Kind hinzu. Allerdings ist dieses als „Familienbett“ oder „Co-Sleeping“ bekannte Modell nicht unumstritten. Vielfach führt das mit im Bett schlafende Kind dazu, dass die Eltern nicht mehr erholsam schlafen. Die bewusste oder auch unbewusste Angst, sich auf das Kind zu drehen, oder es durch sonstige Bewegungen im Schlaf zu verletzen führt häufig dazu, dass die Eltern in einem ständigen Stresszustand schlafen und der erholende Faktor des ohnehin stark reduzierten Schlafpensums wegfällt. Davon haben weder die geräderten Eltern, noch die Kinder etwas, denn der Stress der müden und erschöpften Eltern überträgt sich auch auf das Kind. Ein Teufelskreis.

Eine gute Alternative stellt ein sogenanntes Beistellbett dar. Diese zu einer Seite offenen Bettchen werden an der Seite des Elternbettes eingehakt und somit fest verbunden. Eine passende Matratze, welche bei vielen Beistellbetten gleich mitgeliefert wird, sorgt dafür, dass ein lückenloser Anschluss ans Elternbett entsteht. Ein Beistellbett kombiniert die Vorteile des Co-Sleeping, mit dem für die Eltern so wichtigen erholsamen Schlaf. Das Kind liegt direkt bei der Mutter und kann ohne aufzustehen nachts gestillt werden, gleichzeitig hat das Baby jedoch seinen eigenen Raum und Mutter und Vater können ruhig und entspannt schlafen.

Wie soll mein Baby schlafen? Wie sieht ein sicherer Schlafplatz aus?

Die von Experten empfohlene ideale Schlaftemperatur für Babys liegt zwischen 16°C und 18°C. Wie man sieht ist die Schlaftemperatur relativ „frisch“. Viele Eltern denken, dass das Kind möglichst warm eingepackt sein muss, damit das Baby nicht friert. Zwar ist es richtig, dass Babys ihre Temperatur nur sehr eingeschränkt selbst regulieren können, allerdings ist die Gefahr der Überhitzung für das Kind deutlich größer als zu frieren. In der Regel herrschen in keinem Zimmer solch eisige Temperaturen, dass das Baby zu unterkühlen droht. Da die Eltern im gleichen Zimmer schlafen, wäre es auch für Sie ja unerträglich kalt. Der Schutz vor Überhitzung ist hingegen umso wichtiger. Natürlich hängt die Kleidung auch von den Außentemperaturen ab, generell reicht es jedoch, wenn das Baby zum Schlafen einen Body und einen Schlafanzug trägt. Übrigens: Die Händchen von dem Baby dürfen ruhig kühl sein. Dies gibt keinen Aufschluss darüber, dass das Baby friert. Aber wie weiß ich, ob mein Baby friert oder zu kalt ist? Hierfür gibt es es einen einfachen Trick: Lege einen Finger in den Nacken Deines Babys. Ist er warm, ist alles in Ordnung. Schwitzt es? Dann musst Du eine Schicht ausziehen. Ist der Nacken kühl, solltest Du Deinem Baby etwas anziehen. Von Kissen oder Decken wird in den ersten Lebensmonaten generell abgeraten. Zu groß ist die Gefahr, dass sich das Baby die Decke oder das Kissen ins Gesicht zieht, was eine Erstickungsgefahr birgt. Daher raten Hebammen und Kinderärzte heute zur Verwendung eines Babyschlafsackes, der atmungsaktiv ist und dessen guter Schnitt das Hineinrutschen verhindert. Nordic coast company hat viel Zeit aufgewendet, um den idealen Schlafsack für Babys zu entwickeln, der allen Sicherheitsansprüchen für Babys gerecht wird.

Unterschied von einem Sommerschlafsack, Winterschlafsack, Ganzjahresschlafsack und einem Vierjahreszeiten Schlafsack?

Welcher Schlafsack ist der beste für mein Baby?

Viele werdenden Eltern sind unsicher, welchen Schlafsack sie für ihr Baby wählen sollen. Für die Wahl des richtigen Babyschlafsackes ist die Jahreszeit und das Heimatland ausschlaggebend. Wohnt man in südlichen Ländern, wird es selten richtig kalt. Im Norden, wie im Skandinavien ist das Klima häufig eisig im Winter. In Deutschland und in den Nachbarländern sind leicht bis dick gefütterte Schlafsäcke mit 1.0-2.5 TOG-Wert ideal. Der TOG-Wert gibt dabei die Art der Watterierung, bzw. Fütterung an und Aufschluss über den Wärmegrad eines Schlafsackes. Bei einem Sommerschlafsack wird auf eine Fütterung verzichtet, im Winter ist sie besonders dick. Der TOG-Wert von 0,5 bezeichnet einen ungefütterten Schlafsack, z.B. aus Baumwollstoff. Er ist für Temperaturen von über 24 Grad nachts im Schlafzimmer geeignet. Der TOG-Wert von 1.0 ist bei einem Babyschlafsack mit leichter Fütterung, z.B. aus Frottee, zu finden und für Temperaturen von 18-24 Grad im Schlafzimmer ideal. Ganzjahresschlafsäcke verfügen über einen TOG-Wert von 2,5 und sind somit für nächtliche Temperaturen von 16-21 Grad im Schlafzimmer geeignet. Winterschlafsäcke sind mit einem TOG-Wert von 3.5 dick gefüttert, meist mit Ärmeln und für Raumtemperaturen unter 18 Grad geeignet. Da man zu Beginn meist 2 Schlafsäcke benötigt (weil die Babys häufig Milch spucken und die Windel mal ausläuft), empfehlen wir einen Ganzjahresschlafsack, auch Vierjahreszeiten Schlafsack genannt. Dieser kann fast das ganze Jahr, außer im Hochsommer oder bei eisiger Kälte, verwendet werden.

Worauf muss ich bei meinem Babyschlafsack achten? Was ist wichtig bei der Wahl eines Schlafsackes?

Auf den ersten Blick sieht ein Babyschlafsack aus wie der andere und unterscheidet sich zunächst nur optisch im Design. Dabei gibt es viel zu beachten, um den richtigen Babyschlafsack zu wählen und somit einen sicheren Babyschlaf zu gewähren und lange Freude an dem Schlafsack zu haben. Nordic coast company hat sich auf die Bedürfnisse von Babys und Eltern spezialisiert und einen rundum durchdachten Schlafsack entwickelt.

Der richtige Schnitt:

Das wichtigste beim Babyschlafsack ist das richtige Verhältnis von Ausschnitt, Brust- und Armweite, um das Hineinrutschen des Babys zu verhindern. Häufig sind diese standardmäßig viel zu weit. Achte darauf, dass der Hals nicht eingeengt wird aber das Köpfen auch nicht hineinrutschen kann. An der Brust darf der Schlafsack enger sitzen, d.h. ca. 2 cm Luft links und rechts behalten.

Die Wattierung:

Hinzu kommt die richtige Wahl der Wattierung. Wir lieben Baumwolle, aber bei der Füllung ist das Polyester Vlies die bessere Wahl. Atmungsaktives Vlies ist antibakteriell, hält die Gerüche nicht und verklumpt beim Waschen (wie es Baumwolle tut) nicht. Auch Krankenhäuser wählen Vlies aus genannten Gründen. Hinzu kommt, dass die Schlafsäcke schneller trocknen.

Pflegeleicht im Alltag:

Die Babyschlafsäcke von nordic coast company sind bie 40 Grad waschbar, trocknergeeignet und kommen fast knitterfrei aus der Wäsche. Ein wichtige Punkt, denn mit Baby bleibt für Haushalt wenig Zeit und man wäscht viel häufiger als vorher.

Schönes Design, funktional durchdacht

Bei der Babybettausstattung steht Sicherheit und dem Komfort an erster Stelle. Aber ein Baby auszustatten und zu kleiden macht Spaß und so soll das Design nicht nur schön, sondern auch funktional sein. Unsere Schlafsäcke sind mit softem Jersey gefüttert – ideal für empfindliche Babyhaut! Jeder unserer Babyschlafsäcke lässt sich mit einem rundum Reißverschluss öffnen, der absichtlich unter dem Arm endet. Somit kann sich das Baby nicht verletzten beim Öffnen und Schließen. Nächtliches Wickeln wird zum Kinderspiel und auch die vier Knöpfe an den Schultern tragen zum einfachen An- und Ausziehen bei. Im Vergleich zu Klett oder anderen Lösungen sind sie sicher und gehen nicht von allein auf nach häutigem Gebrauch. Auf der Vorder- und Rückseite ist der Schlafsack ohne jegliche Nähte oder Steppnähte gearbeitet und gibt dem Baby somit besonders viel Beweglichkeit.

Vorteile Babyschlafsack versus Babydecke

Ein Baby Schlafsack gibt dem Baby eine leichte Begrenzung, was in der Regel beruhigend auf die Babys wirkt, da es sie an die enge in Mamas Bauch erinnert. Eltern brauchen sich nicht zu sorgen, dass das Kind nicht zugedeckt ist, wie es bei einer Babydecke / Baby Merino Decke der Fall ist. Denn neben dem „übers Gesicht ziehen“ ist auch das freistrampeln nicht gewünscht.

Wie soll ich einen sicheren Babyschlafplatz gestalten? Brauche ich einen Betthimmel und ein Nestchen? Welche Funktionen haben sie?

Wie auch bei Erwachsenen ist frische Luft (in jedem Fall rauchfrei!) wichtig für einen guten und gesunden Schlaf. Zudem sollte das Schlafzimmer sollte gut gelüftet sein. Auch bei offenem Fenster kann man das Kind unbesorgt schlafen lassen, wichtig ist hierbei jedoch sicherzustellen, dass das Bettchen nicht in der Zugluft liegt. Um es vor dieser zu schützen bietet sich ein Betthimmel aus atmungsaktiver, leichter Baumwolle an. Auch vor Sonneneinstrahlung und Moskitos schützt er ideal und hat noch einen weiteren positiven Nebeneffekt: In Babys neuer, lauten Welt, verhindert er, unruhiges hin und her schauen. Ein Himmelchen beruhigt durch seine Begrenzung den Blick und somit das Baby. Auch später lieben Kinder es in einer „Höhle“ zu schlafen, weil sie sich sicherer fühlen. Wichtig beim Betthimmelchen ist, dass er oben eine Öffnung hat, damit die Luft zirkulieren kann. Wir haben diesen Kamineffekt auch für die nordic coast Betthimmel umgesetzt.

Nestchen, ja oder nein?

  1. Ein umstrittener Punkt ist die Bettumrandung im Babybettchen. Die einen sagen er gibt Geborgenheit, andere warnen vorm ins Gesicht ziehen. Dass so ein Bettnestchen überhaupt ins Gesicht gezogen werden kann, ist meist das Resultat von Unkenntnis über den Einsatz und den Kauf des richtigen Modells. Dabei beruhigen Nestchen ein Baby und dessen Blick und geben die gewohnte Begrenzung, die sie an Mamas Bauch erinnern. (Häufig sieht man, dass auch nur wenige Tage alte Babys nach oben rutschen, um die gewohnte Begrenzung zu suchen.) Beides wichtige Faktoren, um das Einschlafen zu erleichtern und das Geschrei bei unruhigen Babys, die viel vom Tag zu verarbeiten haben, entgegenzuwirken. Ist ein Nestchen zu dünn wattiert (ca. 1-2 cm), hängt es schnell durch und kann auch von kleinen (schwachen) Babys schon heruntergezogen werden. Sind die Bänder zur Befestigung zu locker, bzw. zu lang, können sie gefährlich werden. Hier gibt es klare Richtlinien in den EU, trotzdem halten sich nicht alle Hersteller daran. Nordic coast company hat ein Nestchen entwickelt und dabei streng auf die zuvor genannten Punkte geachtet und sich bewusst für die Herstellung von Bettnestchen entschieden.
  2. Anders als andere Nestchen, können die Bettumrandungen der nordic coast company auch an Babybettchen mit geschlossener Rückwand sicher befestigt werden.  Unser Modell unterscheidet sich daher grundlegend von anderen Modellen: sie sind funktionell, sicher und durchdacht. Die atmungsaktive, stabile Füllung verhindert, dass die Bettumrandung in sich zusammensackt. Die spezielle Konstruktion aus drei einzelnen Kissen mit Verbindungsschlaufen, lassen das Nestchen besonders sicher und fest an alle Betthöhen festknoten. Die extra dicken Bänder ermöglichen sicheren Halt. Reißverschlüsse an den Enden ermöglichen das Reinigen problemlos Hülle und Inlet.
  3. Zur Sicherheit sollen sich keine Gegenstände, wie Spielzeug o.ä. im Babybett befinden. Da viele Babys auch tagsüber ins Bettchen abgelegt werden, wenn die Eltern mal kurz den Raum verlassen, hat nordic coast company spezielle Schlaufen für Babyspielzeug angebracht, mit welchen Babyspielzeug, also Spielzeug für Babys unter drei Jahren, sicher angebracht werden kann, ohne dass sich das Baby das Spielzeug ins Gesicht ziehen kann.
Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.